INSCHRIFTEN

Inhalte der Inschriften:
· generell: Zeugnisse eines rechtschaffen gelebten Lebens
· zuerst eine positive Einstimmung, dann Name, Vatersname, bei verheirateten Frauen der Name des Ehemanns, Todesdatum
· Worte der Liebe und Anerkennung berichten von Taten und Ämtern, schließen mit dem Gebet: Möge seine/ihre Seele eingebunden sein im Bund des Lebens (Verweis auf die Unsterblichkeit der Seele) abgekürzt TNZBH
· Den Eingangsworten Hier liegt begraben oder Hier liegt geborgen folgt die Einstimmung eine wackere Frau oder Krone ihres Gatten und Pracht ihrer Kinder als höchste Ehrung einer Verstorbenen.
. Die Einstimmung bei Männern lautet oftmals ein Mann des Glaubens, treuen Geistes, der erhabene Toragelehrte oder ein geradsinniger Mann, der ehrbare
Herr...



weiter